TSG Conc. Schönkirchen

TSG Conc. Schönkirchen : Flensburg 08

11. November 2016 15:04

Mit 10 Punkten aus 4 spielen reiste Flensburg 08 zu uns nach Schönkirchen. Wir erwarteten deshalb eine spielstarke Mannschaft, die ähnlich dominant wie Holstein 2 auftreten würde. Doch die Flensburger agierten überraschend unauffällig und hatten Probleme sich aus dem Spiel heraus Chancen herauszuspielen. So hatten wir zu Beginn zwei aussichtsreiche Chancen durch Egzon Lahi und Okan Erkocu, die leider ungenutzt blieben. Was darauf folgte, war alles andere als SH-Liga tauglich. Ein verlängerter Einwurf landet bei Nicholas Holtze am Fuß, der ungedeckt zum 1:0 aus der Sicht der Flensburger einschiebt.
Im Anschluss agierten wir leidenschaftslos und ergaben uns unserem Schicksal, was das Tor zum 0:2 durch Brian Jungjohann erneut untermalte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte auch er ungestört per Kopf einschieben.

In der zweiten Hälfte schaltete 08 einen Gang zurück, sodass das Spiel nur so vor sich her plänkelte. Wir versuchten zwar etwas offensiver zu spielen, jedoch blieb es nur bei dem Versuch.
Einen daraus resultierenden Konter verwandelte erneut Jungjohann zum 0:3 Endstand. Ein Spiel, dass es ganz schnell abzuhaken gilt, zumal wir uns in den vorigen Heimspielen immer ordentlich verkauft haben.

Den Heimfluch besiegen!

11. November 2016 15:01

Heute empfangen wir den Heider SV, der sich im letzten Jahr von einem abstiegsbedrohten Verein zu einem Top-Team der Schleswig-Holstein Liga entwickelt hat. Ihr aktueller 4. Tabellenplatz zeigt, dass sie auch diese Saison dazu gehören werden. Durch namhafte Neuzugänge vom Rivalen TuRa Meldorf haben sie ihren Kader sogar noch zusätzlich verstärkt.
Unsere Lage wird immer unangenehmer. So oft waren wir kurz vor einem Punktgewinn und doch hat es nie geklappt.
Irgendwann reicht es nicht mehr, sich über eine gute Leistung gegen einen starken Gegner zu freuen, sondern es müssen Punkte her.
Wir müssen endlich in der Liga ankommen und wollen alles dafür tun, dass es heute passiert – der erste 3er im Augustental!

!!! Forza TSG !!!

TSG Conc. Schönkirchen : SV Todesfelde

11. November 2016 14:59

Auch gegen den SV Todesfelde reichten keine 65 Minuten couragierter und konzentrierter Fußball. Im 6. Saisonspiel unterlagen wir unseren Gästen mit 2:4. Wir starteten gut ins Spiel und gingen schnell durch einen von Marius Reese getretenen Foulelfmeter, der aus einem Foul an Pascal Puls resultierte, in Führung. Das Spiel der Todesfelder war leicht lesbar, lange Bälle auf den kantigen Topscorer Morten Liebert. Dieser traf dann ebenfalls per Foulelfmeter, nachdem er von Haris Osmanovic im 16er gelegt wurde. Kurz vor der Pause erhöhte Pascal Puls zur 2:1-Halbzeitführung, indem er den Todesfelder Keeper sehenswert umkurvte. Guter Dinge starteten wir in die zweite Hälfte und hatten sofort einen Hochkaräter. Pascal Puls spielte Okan Erkocu den Ball mustergültig durch die Schnittstelle der Abwehrkette in den Lauf, sodass dieser allein auf den Torwart zulief, diesen aber aus kurzer Distanz anschoss. Kurz darauf, glich Todesfelde nach einem schnell gespielten Konter aus. Danach war es dann Tom Langfeldt, dem ebenfalls die nötige Coolness vor Keeper Schramm fehlte. Diese besaß wiederum der SV Todesfelde, der nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung von Arber Azemi, das 2:3 markierte. Als logische Konsequenz agierten wir nun offensiver und drängten auf den Ausgleichstreffer, jedoch ohne Erfolg. Die Gäste hingegen nutzen noch einmal ihren Freiraum in der Offensive und trafen zum 2:4 Endstand. Wieder einmal zeigten wir über weite Strecken, dass wir durchaus das Potential haben, in der Schleswig-Holstein Liga mitzuhalten. Allerdings müssen wir daran arbeiten, unsere Konzentration über 90 Minuten hoch zu halten.

Der erste Dreier!!!

9. August 2016 15:55

2  Spiele  haben  wir  absolviert,  2-mal  gute  Kriken  geerntet,  2-mal  sind  wir  als  Verlierer  vom  Platz gegangen.  Dieser  Negavlauf  führte  keineswegs  zur  Unruhe,  sondern  vielmehr  zur  Fokussierung  auf das  Spiel  in  Lindholm.  Klar  war,  dass  wir  zählbares  mitnehmen  müssen,  um  unserem  Anspruch  gerecht zu  werden und nicht  ausschließlich  zum  Punktelieferanten  zu  avancieren.

So  starteten  wir  das  Spiel  hochkonzentriert  und  haen  von  Anbeginn  Ball  und  Gegner  im  Griff.  Gut vorgetragene  Angriffe  über  Lahi,  Wedemann  und  Puls  führten  bereits  in  der  10.  Minute  zum  Erfolg. Zum drien Mal in Folge setzte Pascal  Puls  nach starkem Pass  in  die Tiefe  durch  Egzon  Lahi  das  1:0.  Die Abwehr  stand sicher,  es  bestand  kaum  Gefahr  für  unser  Tor.  Allerdings  ließ  die  Chancenauswertung  zu wünschen übrig,  das  2:0  war  dem Grunde nach bis  zur  30.Minute überfällig.

In  der  41.  Minute  wurde unsere zu hoch stehende Abwehr  mit  2  Pässen ausgekontert,  das  1:1  war  die Folge.  Wir  haen in dieser  Zeit  einige  bange  Minuten  zu  überstehen  und  unser  guter  Torwart  Jan Boller  die  Möglichkeit,  sich  in  bester  Manier  auszuzeichnen.  Mit  diesem  Ergebnis  sollten  die  Seiten gewechselt  werden.

Die  Halbzeit  wurde  genutzt,  personelle  und  taksche  Veränderungen  herbei  zu  führen,  die  uns  sichtbar mehr  Druck  und Sicherheit  vermieln sollten.  Fast  die  gesamten  45  Minuten  spielten  sich  in  der  Häle der  Lindholmer  ab,  Entlastung  war  kaum  spürbar.  Dennoch  musste  Jan  Boller  zumindest  noch  einmal sein  Können  unter  Beweis  stellen,  als  er  einen  Schuss  aus  20m  entschäre  und  zur  Ecke lenkte. Ansonsten  waren  wir  permanent  im Vorwärtsgang,  die  Qualität  im  Abschluss  und  im  finalen  Pass  ist allerdings  verbesserungswürdig.  So  scheiterten  Wedemann,  Puls,  Schröder  und  Sell  in  aussichtsreicher Posion.  Wir  erhöhten  sukzessive  den  Druck,  stellten  personell  und  taksch  weiterhin  um  und  kamen in  der  86.  Minute  durch  einen  gefühlvollen  Kopall  des  wieder  einmal  starken  Schröder  zum vielumjubelten  2:1-Siegtreffer.

Unterm Strich  ein  mehr  als  verdienter  Erfolg,  der  über  den  Glauben  an  die  eigene  Stärke  insbesondere in  den  2.  45  Minuten mit  3  Punkten belohnt  wurde. Allmählich  macht  sich  die Rückkehr  aller  Akteure aus  Urlaub,  Familienfeiern,  sonsgen  Akvitäten  bemerkbar,  der  Konkurrenzkampf  ist  enacht.

Verbandsliga Meister 2015/16

30. Mai 2016 18:26

Die TSG ist Meister der Verbandsliga 2015/16 !!!

Eine überragende Saison, in der die Spieler, Trainer und alle dazugehörigen Verantwortlichen inklusive Sponsoren großen Anteil haben. Wir freuen uns auf die Mission Schleswig-Holstein-Liga.

 

Die Saison ist aber noch lange nicht vorbei, denn am nächsten Dienstag wollen wir das „Double“ einen Schritt näher komen lassen und das Kreispokal-Halbfinale in Suchsdorf gewinnen. Wir hoffen wir immer auf eure Unterstützung.